Mittwoch, 31. März 2010

beraterslang.de - Generisch

generisch
------
Gib Deinen Beratersenf dazu - auf beraterslang.de
------
Definition
Hat ein großes Bedeutungsspektrum von:
  •  "ursprünglich", "ohne Änderungen", (speziell Software) "ohne Anpassungen", "nackt"
über
  • "so wie es Oma&Oppa schon gemacht haben"
bis hin zu
  • "totaler Mist"
Beispiel
"Die Präse von Herrn Walze ist mir zu generisch, die müssen wir noch viel mehr auf den Kunden zuschneiden."
Ein Berater über ein Wettbewerbsunternehmen: "Was die da zusammengeklopft haben, war ja total generisch! Mit meinem Team mußte ich da volle sechs Monate aufräumen."

Bemerkungen
Eins der Worte, mit dem Du Dich beim Kunden sofort als Berater outest.
------
Gib Deinen Beratersenf dazu - auf beraterslang.de

Kunde, der

"Was hätte ich für einen tollen Job, wenn zwei Sachen nicht wären: der Kunde und das System."

------
Gib Deinen Beratersenf dazu - auf beraterslang.de

Dienstag, 30. März 2010

Projekteskalation

Gebet eines Projektmanagers: "Unsere tägliche Projekteskalation gib uns heute. Amen."
------
Gib Deinen Beratersenf dazu - auf beraterslang.de

Montag, 29. März 2010

Runterbrechen

Auch als "detaillieren" bekannt, klingt "runterbrechen" zwar unglaublich hässlich, gehört aber in die Toolbox jedes Consultants. Es ist mal wieder Englisch, und zwar "break down". Was soviel bedeutet wie "zermahlen, kleinmachen", zB Felsen, Pfeffer oder starke Claims vom Typ "wir spielen den ROI in drei Monaten ein".
"Raufbrechen" gibt's nicht, könnte ich mir aber durchaus vorstellen, wenn's ums Big Picture geht.

=)
------
Gib Deinen Beratersenf dazu - auf beraterslang.de

Freitag, 26. März 2010

Beraterslang in der computerwoche / Traffic-Explosion bei beraterslang.de

Unter dem Titel "Das Latein der IT-Branche" gibts etwas Beraterslang zu lesen und zwar hier in der Computerwoche.

Ganz nebenbei hat der Artikel auch dazu geführt, dass seit Dienstag die bisher eher bescheidenen Zugriffe bei beraterslang.de auf mehrere Hundert pro Tag explodierten.

...angeführt wurden sie von accenture, aber auch die Telekom, Siemens Business Services und viele mehr waren dabei....nur hinterlassen haben sie bisher nichts.

Mal sehen, wie sich hier die sustainability entwickelt....am Ende des Tages.

Montag, 22. März 2010